Nawrot Brüder: Der Weg zum Erfolg

Kindheit & Musik

Aufgewachsen Aufgewachsen sind Roman (geb. 1985) und Manuel (geb. 1988) Nawrot im kleinen Kurort Bad Saulgau in der Nähe vom schönen Bodensee. Liebevoll umsorgt von den Eltern, Steuerfachgehilfin Irmgard, und Ein-Mann-Musikschulbetreiber Wladimir, war den Brüdern die Musik durch die Großeltern aus Slowenien in die Wiege gelegt. Die Buben wuchsen mit der Musik auf und lernten bereits im Kindesalter verschiedenste Instrumente zu spielen. Auf privaten Feiern wurden die Nawrot Brüder mit ihren glockenklaren Stimmen gern als kleine Show-Einlage gebucht. Die Bühnen wurden im Laufe der Jahre größer, die Anzahl der Fans stieg an, so dass die Eltern ein großes Wohnmobil kauften, um den Jungen ein Zuhause bieten und alle Bühnen-Technik verstauen zu können. Die Eltern unterstützen Roman und Manuel von Beginn an.

1999 belegten Roman und Manuel Nawrot (14 und 11 Jahre alt) bei einem Nachwuchs-Wettbewerb am Bodensee den ersten Platz. Ein Jahr später wurden die Brüder von den beiden Volksmusikköniginnen Maria und Margot Hellwig in ihrem weltberühmten „Restaurant Kuhstall“ in Reit im Winkl entdeckt. Alle Anwesenden, vor allem aber die beiden Volksmusikstars selbst, waren von der Begabung des musikalischen Brüderpaares, dem Können und ihrer charismatischen Ausstrahlung begeistert.

Die musikalische Karriere der Nawrots war mit CD-Produktionen sowie zahlreichen TV- und Rundfunk-Shows quer durch Europa verbunden. Sie begeisterten ihr Publikum auf über 150 Live-Auftritten. Fanclubs in Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Holland und Dänemark unterstützten das musikalische Duo und sogar Polkakönig Slavko Avsenik sagte ihnen eine große Show-Karriere voraus.

Zehn Jahre lang feierten Roman und Manuel Nawrot als Musiker große Erfolge auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland.

Schicksalsschlag & Umorientierung

Familie Am 8. März 2006 verstarb Wladimir Nawrot im Alter von nur 56 Jahren. Durch den frühen Tod des Vollblutmusikers verlor Ehefrau Irmgard nicht nur ihren Ehemann, sondern die ganze Familie verlor das Familienoberhaupt. Die Brüder standen ganz plötzlich ohne ihren heißgeliebten Vater, Freund, Manager, Visionär und Künstler da. Zurück blieben die Erinnerungen an ein großes Vorbild, aber auch ein damals nicht abbezahltes Einfamilienhaus in Bad Saulgau und die ebenso nicht abbezahlte Musikschule.

Volksmusik

Der 8. März 2006 hat das Leben von Roman und Manuel Nawrot verändert. Dieser Tag sorgte dafür, dass nichts mehr so sein würde, wie es einmal war. Zwei junge Männer standen vor einem großen Scherbenhaufen. Nach einer Zeit des Schmerzes und der Trauer, entschieden sich Roman und Manuel für die Weiterführung des Familienunternehmens. Sie gaben ihre musikalische Karriere auf und widmeten sich mit vollem Tatendrang ihrer neuen Aufgabe. Als frischgebackene Jungunternehmer und einer festangestellten Musiklehrerin begannen die Brüder bei Null ihre Musikschule aufzubauen. Mit großem Fleiß, einer noch größeren Vision und der Unterstützung zahlreicher Freunde, gelang es ihnen nach zwei Jahren im Umkreis von rund 30 Kilometern die bekannteste und mit 250 Schülern größte Musikschule zu werden. Die Nawrots eröffneten vier weitere Filialbetriebe und beschäftigten weitere Musiklehrer.

Musik

Roman und Manuel Nawrot waren schon immer Großdenker und Visionäre (und das oftmals zum Leidwesen ihrer Mutter) und so tüftelten sie bereits an einer neuen Idee. Sie wollten die mobile Musikschule – die „Nawrots School of Music“ – etablieren, eine rollende Musikschule, die täglich an einem anderen Ort Unterricht anbietet. Es sollte ein Franchise-Konzept werden – das letztlich an zu hohen Investitionskosten scheiterte.

2008 standen Roman und Manuel Nawrot vor der Entscheidung: Sollten sie weitere Filialen der Musikschule eröffnen oder das bestehende Unternehmen verkaufen? Sie entschieden sich für den Verkauf der Musikschule und standen als junge Männer im Alter von 24 und 21 Jahren ohne Musikschule und ohne Musik vor einem Neuanfang. Unschlüssig, wohin der Weg sie führen sollte, realisierten sie Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen (etwa eine Online-Plattform für übergewichtige Menschen) und probierten sich an der Börse aus.

Umzug & der Glaube an große Ziele

Was die jungen Männer nie verlassen hat, war der Glaube an das gemeinsame große Ziel, der Wunsch nach finanzieller Freiheit. Ohne Idee vor Augen, aber mit dem großen Wunsch nach Perspektive im Herzen, kehrten Roman und Manuel Nawrot 2009 ihrem Heimatort den Rücken und zogen nach München. Erstmalig mussten sie als Angestellte arbeiten und übernahmen Jobs als Service-Kräfte im Restaurant, als Waschmaschinen-Monteure, waren als Verkäufer für Putzmittel, Tiefkühlbackwaren und Energy Drinks aktiv.

All diese Jobs bescherten ein Einkommen, waren aber von einer finanziellen Freiheit meilenweit entfernt. Dieses Brennen aber war da, der unbändige Wunsch, etwas ganz Großes zu erreichen. Roman und Manuel Nawrot schauten TV-Formate wie „Das Leben der Superreichen“ und motivierten sich selbst zum Durchhalten.

Hotdog

Heute sind sie dankbar für all die Erfahrungen, die sie in ihrem Leben machen durften, denn jeder einzelne Lebensabschnitt hat die Persönlichkeit bereichert.

Als sich die Chance bot, direkt am Münchner Hauptbahnhof eine sieben Quadratmeter kleine Verkaufsfläche anzumieten, nutzten die Nawrots diese, um sich wieder selbständig zu machen und eröffneten mit „City Dog“ einen American Hot Dog Imbiss. Zwei Jahre investierten die Brüder Geld, Zeit und Kraft, um lediglich die Erkenntnis zu gewinnen, dass dieses Geschäft nur Spielraum für Pfennigfuchserei bietet.

Einstieg bei HYLA

Einstieg bei Hyla

Nach jahrelanger und weltweiter Suche nach einer geeigneten Geschäftsmöglichkeit lag die Lösung doch so nah. Immer schon auf Chancen konzentriert, vereinbarten Roman und Manuel Nawrot im Dezember 2012 einen Termin zur Geschäftspräsentation in Filderstadt (bei Stuttgart) in der Zentrale von HYLA Germany. Seit dieser Geschäftspräsentation durch Firmengründer Michael Hausenblas und Frau Angelina Martin hat sich das Leben der Nawrots komplett verändert.

Roman und Manuel Nawrot sahen ein Licht am Ende des dunklen Tunnels.

Angeboten wurde ihnen ein Geschäft in einem unlimitierten Markt. Millionen Haushalte kennen das HYLA-System noch nicht und gerade einmal rund 1000 Mitarbeiter (inkl. Mitbewerber) sind in der gesamten Luft- und Raumreinigungsbranche tätig. Der Start bei HYLA ist mit keinerlei finanziellem Risiko verbunden. Es fallen keine Fixkosten, keine Mitarbeiterkosten, keine weiteren Verbindlichkeiten an.

Ein Geschäft, bei dem man nur gewinnen kann.

Der Einstieg als Vertriebspartner bei HYLA Germany war besiegelt. Der erste Vertriebspartner der eingestiegen ist war Daniel Eder (heute Daniel Nawrot, Ehemann von Roman Nawrot).

Der große Erfolg

Erfolg

Durchhalten wird belohnt. Der Erfolg stellte sich rasch ein. Roman und Manuel Nawrot absolvierten (und tun dieses auch noch) unzählige Team-Meetings, vereinbarten Termine zur Geschäftspräsentation, arbeiteten neue Partner ein, sind selbst beim Kunden vor Ort und besuchen Veranstaltungen im In- und Ausland. Zusätzlich haben sie sich im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung weitergebildet.

Sie haben ihr Geschäft aus Kunden und neuen Teampartnern strategisch aufgebaut und durchlaufen konsequent und schnell den Karriereplan bei HYLA.

Autos

2014 stieg auch Martina Coric, Lebenspartnerin von Manuel Nawrot mit in das Unternehmen ein.

Roman und Manuel Nawrot haben es geschafft. Heute leben sie das Leben, von dem sie immer geträumt haben. Sie genießen den Lifestyle, der sich ihnen bietet, ohne allerdings beruflich weniger aktiv zu sein.

Mittlerweile sind Roman und Manuel Nawrot in über 75 Ländern weltweit bei HYLA die Nummer 1. Sie haben in den vergangenen Jahren mehreren hundert Mitarbeitern zum Erfolg verholfen und sie in die Geheimnisse des Geldverdienens eingeweiht.

Die HYLA Familie & die Zukunft

Team

2016: Heute sind Roman und Manuel Nawrot angekommen. Die Brüder leben ihren Traum mit Ihrer Familie und dank der unbegrenzten Möglichkeiten von Network Marketing haben sie eine phänomenale Erfolgsgeschichte geschrieben.

Roman und Manuel Nawrot haben alle (!) Stufen des Karriereplans bei HYLA Germany durchlaufen und sind als Spitzenmanager weltweit in über 75 Ländern die absolute Nummer 1. Eigens durch ihren phänomenalen Erfolg musste der Vergütungsplan erweitert werden.

An Stillstand ist nicht zu denken.

Es erfüllt die Brüder mit Stolz, dass sie ihr erlerntes Wissen an andere Menschen weitergeben können, damit auch diese erfolgreich sind.

In 2016 und 2017 ist der Aufbau von weiteren HYLA-Team Nawrot Geschäftpartner in Deutschland und Österreich geplant.

Roadshows, Hörbuch und Hochzeit

2017: Um Menschen im gesamten Bundesgebiet und in Österreich für die Direktvertriebsmöglichkeit mit HYLA Germany zu begeistern, finden regelmäßig Roadshows statt.

Die Brüder Nawrot veröffentlichen ihr Hörbuch „Nawrot Brothers – Unser Weg von Hotdog-Verkäufern zu Einkommensmillionären“. Die Doppel-CD im hochwertigen Schuber enthält eine wirkungsvolle Anleitung für den eigenen persönlichen Erfolg sowie ein Arbeitsbuch.

Team

Roman Nawrot heiratet seinen langjährigen Lebenspartner Daniel Eder, der jetzt auch den Namen Nawrot trägt.

Rekord geknackt

2018: Die Roadshows gehen weiter – 100 % Dynamik gepaart mit einer großen Begeisterung.

Der März 2018 geht als Meilenstein in die Erfolgsgeschichte des Unternehmens HYLA Germany ein. Das Team Nawrot knackt den Rekord und verkauft in diesem Monat über 500 Maschinen im Team.

„Träumt nicht Euer Leben, sondern lebt Euren Traum!“



Hyla Alle
- Bekannt aus -